Pfadfinder holen Friedenslicht aus Betlehem.

Als Zeichen des Friedens wird jedes Jahr in Betlehem eine Kerze angezündet und deren Feuer durch ganz Europa weitergegeben. Die Pfadfinder beteiligen sich traditionell bei der Verbreitung der Flamme, die aus Betlehem nach Wien und von dort nach ganz Europa gebracht wird:

Als Teil der Weltpfadfinderinnen- und Weltpfadfinderbewegung mit 38 Millionen Mitgliedern in 160 Ländern folgen wir dabei dem Auftrag des Pfadfindergründers Lord Robert Baden-Powell: „Friede kann nicht vollständig gesichert werden, sofern die Völker nicht den Geist des Friedens in ihrem Kopf und in ihrem Willen dazu haben.“
(Zitat www.friedenslicht.de)

Von den Skythen waren Marie-Anne, Antonius, Raphael und Sanne am 11.12. in München, um das Licht aus der Frauenkirche auch nach Icking zu bringen.

Wollt ihr das Friedenslicht auch zu euch holen?

Das vom ORF in Betlehem entzündete Friedenslicht soll an Weihnachten
„allen Menschen guten Willens“ leuchten. Dafür setzen sich die
Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände bundesweit ein, damit bis Heilig
Abend das Licht und die Friedensbotschaft Jesu Christi an möglichst
viele Orte und Städte in Deutschland verteilt werden kann.

Im folgenden Link ist die Liste sind die diesjährigen
Friedenslicht-Feiern für Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland
aufgeführt:
http://www.friedenslicht.de/vor-ort

Bei Fragen über unser Friedenslicht und wenn ihr wissen wollt, wo ihr vielleicht eine Kerze daran anzünden könnt, könnt ihr euch einfach an Antonius oder Arnt Viehmann wenden, oder eine Mail schicken.

Kategorien: Allgemein, Fahrten und Lager, Gruppen. Link: permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.